“Lektorin und Autorin gleichzeitig sein, geht das?”

Ja, das geht sogar sehr gut. Man hat so zwei verschiedene Sichtweisen auf Geschichten. Ich verstehe als Lektorin die Autor:innen, mit denen ich zusammenarbeite, viel besser und kann mich in sie hineinversetzen. Ich finde auch leichter Kompromisse, da ich um die Schwierigkeit weiß, Texte radikal zu überarbeiten – und wie ungern viele Autoren ihre Geschichten umschreiben. Andererseits sehe ich mich selbst als Autorin viel kritischer. Es fällt mir leichter, die eigene Geschichte zu überarbeiten, weil ich erkenne, wo die Fehler liegen. Auch komische Formulierungen oder Rechtschreibfehler fallen mir deutlicher auf als früher. Mein Lektor-Blick hilft mir zwar nicht (oder kaum) beim Schreiben an sich, jedoch deutlich bei der Überarbeitung.

“Warum sind die Preise für ein Lektorat so hoch?”

Natürlich, weil jeder selbstständige Lektor und jede selbstständige Lektorin von seiner oder ihrer Arbeit leben muss. Darum kann ich leider kein zu günstiges Lektorat anbieten. Und Lektorate werden nicht so schnell abgearbeitet, wie man vielleicht denkt – sowohl von den Lektoren als auch von den Autoren. Das heißt, ein Lektorat dauert meist gesamt zwei oder drei Monate, aber ich bekomme trotzdem nur einen Monatslohn dafür. Und mit zwei halben Lektoraten pro Monat bin ich arbeitstechnisch mehr als ausgelastet.

Andererseits kann ich inzwischen guten Gewissens behaupten, dass mein Lektorat diesen Preis wert ist. Überall auf meiner Homepage findet ihr Hinweise bezüglich meiner Qualifikationen und meiner zufriedenen Kund:innen. Und ich gebe alles in eure Texte hinein, was ich an Kompetenzen habe – manchmal mehr als erwartet. Ich will auf jedes Lektoratsbaby stolz sein können. Und auch wenn ich die Bezahlung zum Leben brauche, der Dank des Schreibenden bedeutet mir viel mehr. Würde ich meine Arbeit nicht gut machen, bliebe mir dies verwehrt. Dann wäre es der falsche Weg für mich.

Ich hoffe, diese Ehrlichkeit und Transparenz zeigen dir, dass ich der richtige Lektor für deinen Roman bin.

“Was ist mit Normseite gemeint? Und warum sind deine Preise als von-bis angegeben?”

Eine Normseite umfasst komplett gefüllt 1.800 Anschläge (Zeichen inkl. Leerzeichen), das sind 30 Zeilen à 60 Anschläge. Die VG Wort rechnet mit 1.500 Anschlägen pro Normseite. Ich übernehme diese Empfehlung und kalkuliere mit ebenjener Zahl und der mir genannten geschätzten insgesamten Zeichenzahl (inkl. Leerzeichen), wenn ich einen Normseiten-Preis festlege. Sollte es enorme Abweichungen geben, wenn ich den Text erhalte, müssen wir evtl. einen neuen Preis verhandeln.
Entscheidend bei der endgültigen Abrechnung ist die während des Lektorats oder Korrektorats festgestellte höchste erreichte Seitenzahl, nicht die Seitenzahl des Endprodukts!

Der von-bis-Preis hängt also von der geschätzten Zeichenanzahl ab, also der Textlänge, und dem Aufwand, den ich bezüglich der Leseprobe für die gewählte Leistung feststelle.

“Du bietest momentan eine Rabatt-Aktion an. Wie wird der Rabatt abgezogen?”

Ich berechne ganz regulär den Preis für deine gewählte Leistung und ziehe die 10% des Gesamtpreises beim Stellen der letzten Rechnung ab.

“Wie läuft das mit der Abrechnung?”

Haben wir uns auf einen Normseiten-Preis geeinigt bzw. hast du den festgesetzten Preis der Leistung akzeptiert, kommt es auf die Höhe des Betrags an. Bei Beträgen bis 200 € rechne ich auf Vertrauensbasis nach Beendigung der Leistung ab. Bei höheren Beträgen rechne ich mit einer Anzahlung zwischen 30% und 50% und dem Rest des Betrags nach erbrachter Leistung. Eine Ratenzahlung oder ein Split in drei Rechnungen ist auf Absprache ebenfalls möglich.

Die Rechnung wird von mir erstellt und dir per Mail zugeschickt. Bei Stammkunden gelten individuelle Regelungen.

“Ich weiß noch nicht, ob ich für meinen Roman ein Lektorat, ein Korrektorat oder nur ein Plot-Gutachten brauche …”

Schreib mir ganz unverbindlich eine Mail (lektorin@sabrina-schumacher.com) oder eine Nachricht über das Kontaktformular und ich gebe dir eine Empfehlung anhand einer Textprobe. Wir finden garantiert die richtige Lösung für dich! :)

“Ich will meinen Schreibstil verbessern, mir sind die Tipps im Internet aber zu zahlreich und zu allgemein. Kannst du mir individuelle Verbesserungsvorschläge geben? Auch beim Klappentext bin ich mir unsicher.”

Dafür biete ich Services für Autor:innen wie z. B. das Stil-Gutachten. Dieses kann nicht nur Schreibanfängern helfen, denn oft weiß man gar nicht, was man alles besser machen kann. Ein Kapitel reicht mir meist, um zu erkennen, wo es Verbesserungspotenzial gibt.

Auch bei der Formulierung eines spannenden Klappentexts helfe ich dir gern! Als ausgebildete Buchhändlerin habe ich davon schon mehr gelesen, als ich zählen kann ;)

“Selfpublishing ist nicht das Richtige für mich, ich möchte mich bei einem Verlag oder einer Literaturagentur bewerben. Kann ich von dir professionelle Unterstützung bekommen?”

Ich helfe dir, dein Exposé, dein Anschreiben und deine Leseprobe zu optimieren. Ich habe schon einige Exposés in meinem Leben gesichtet bzw. selbst geschrieben und weiß, welche Fehler man beim Verfassen besser vermeiden sollte.

“Ich benötige ein Lektorat für einen Fantasy-Roman. Welche Subgenres lektorierst du?”

Ich bin bei der erzählenden Belletristik (z. B. Liebesromane) und in der Fantasy nicht auf Subgenres festgelegt. Wenn du einen Lektor für High Fantasy suchst, bist du bei mir genauso gut aufgehoben wie mit einem Schreibprojekt aus der Romantasy. Auch auf die Zielgruppe Jugendbuch oder “erwachsene” Fantasy bin ich nicht festgelegt. Als ausgebildete Buchhändlerin hatte ich jahrelang mit beidem zu tun.

Wenn du jetzt schon überzeugt bist oder noch Fragen hast, wende dich mit deinem Fantasy-Roman sehr gerne ans Lektorat Sabrina Schumacher (also mich ;D)

“Ich benötige eine Korrektur für einen bestimmten Text außerhalb der Buchbranche. Können Sie mir weiterhelfen?”

Sehr gerne biete ich Ihnen an, Ihr Werk auf Herz und Nieren – bzw. auf Rechtschreibfehler und Zeichensetzung – zu prüfen. Werfen Sie einfach einen Blick in meine Angebote zum Korrekturlesen von Texten aller Art. Ich bin stets auch für Verhandlungen offen.