Leistungen & Preise

Leistungen

1. Lektorat:
Ich korrigiere Sinnfehler, achte auf die Spannungskurve und mache auf unlogische Charaktere bzw. deren Handlungen aufmerksam. Dazu kommen Verbesserungen des Schreibstils wie zum Beispiel Wortwiederholungen und zu lange Sätze. Außerdem bessere ich alle Fehler im Bezug auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik aus.
Das passiert grundsätzlich in 2 bis 4 Lektoratsdurchgängen.

2. Korrektorat (+ Provisorischer Satz):
Ich bessere nur Fehler im Bezug auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik aus. Auf Wunsch auch Kommentare zu auffälligen Fehlern oder Unklarheiten.
Mit dem provisorischen Satz meine ich, dass ich auf Zeilenumbrüche (vor allem in Dialogen), Absätze und Kapitelstrukturierung achte. (Dies ist nur eine Zusatzoption, die du nicht wahrnehmen musst.)
Das Korrektorat beinhaltet 2 Korrekturdurchgänge.

3. Exposé-Gutachten
Ich begutachte und beurteile dein Exposé für Verlag oder Literaturagentur. Das heißt, ich weise auf formale Mängel hin, gebe Ratschläge zu Autorenvita und Inhaltsangabe (dafür lese ich weder die Leseprobe noch dein gesamtes Manuskript – es geht um einen allgemeinen Eindruck).
Solltest du mir mitteilen, wohin du das Manuskript schicken willst, prüfe ich das Exposé auch gerne auf die angegebenen Richtlinien (sofern vorhanden).
Das Exposé-Gutachten beinhaltet 1 Gutachten (inklusive Betrachtung der Verbesserung) und wahlweise 1 Korrektur.

4. Kombi-Pakete
Diese beinhalten sowohl das Exposé-Gutachten mit Korrektur sowie das Lektorat der Leseprobe. Hier hast du die Wahl, ob du nur eine Leseprobe von bis zu 30 Seiten oder eine Leseprobe bis zu 50 Seiten benötigst.
Bei beiden Paketen gibt es einen Verbesserungsdurchgang und eine Betrachtung der Verbesserung.
Dieses Angebot ist eine kostengünstigere Variante im Vergleich zur Buchung der einzelnen Leistungen.

Grundsätzlich arbeite ich mit der “Änderungen aufzeichnen”- und der Kommentar-Funktion von Microsoft Word (.doc(x)) oder OpenOffice (.odt). Dadurch bleibt euch die Entscheidungsfreiheit, welche meiner Korrekturen ihr übernehmen wollt. Außerdem könnt ihr so direkt auf meine Kommentare reagieren.

Textgattungen:

Lektorat: Romane, Novellen, Kurzgeschichten (auch Sammlungen)

Korrektorat: grundsätzlich alle belletristischen Texte (am besten per Mail oder über das Kontaktformular noch einmal nachfragen); falls ich Kapazitäten frei habe, auch gerne Studienarbeiten, Ratgeber und Sachbücher

Bevorzugte Genres:

  • Fantasy (fast alle Subgenres)
  • Romance / Romane (egal ob humoristisch oder erotisch (jedoch nicht pornografisch!))
  • Young Adult / Jugendbuch
  • New Adult

Ich lektoriere keine: Thriller, Kriminalromane, Biografien, Sach-/Fachbücher, Ratgeber (außer Schreibratgeber), Lyrik

Preise

Leistung: Preis:* (je nach Arbeitsaufwand)
Lektorat bis 300 Normseiten:                     2,50 – 3,50 Euro pro Normseite

über 300 Normseiten:                  3,50 – 4,50 Euro pro Normseite

Korrektorat

(+ Provisorischer Satz)

bis 300 Normseiten:                     2,00 – 2,50 Euro pro Normseite

über 300 Normseiten:                  2,50 – 3,00 Euro pro Normseite

Exposé-Gutachten ohne Korrektur:                               30 Euro

mit Korrektur:                                  40 Euro

 

Kombi-Pakete

 

 

Exposé-Gutachten (mit Korrektur)

+ Leseprobe bis 30 Seiten:         110 Euro

Exposé-Gutachten (mit Korrektur)

+ Leseprobe bis 50 Seiten:         150 Euro

Sollte es sich um Texte über 500 Normseiten handeln, können sich die Preise weiter erhöhen. Also vor einer Zusage noch einmal nachfragen!

Bei einer geplanten langfristigen Zusammenarbeit kann der Preis auf Absprache gesenkt werden.

* Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.

Zusatzinformation

Nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz – KSVG müssen Unternehmer Abgaben an die Künstlersozialkasse leisten, selbst wenn sie nicht dort versichert sind! Das Lektorat zählt als künstlerische Leistung, das Korrektorat sowie das Exposé-Gutachten nicht!
Statt unnötigen Ärger mit dem Gesetz zu bekommen, lieber gleich informieren, ob ihr zahlen müsst!
Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage der Künstlersozialkasse.